Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw

In the last couple of years pulled meat (like pulled pork or even pulled beef and pulled duck) became a big trend. Of course there are plenty of vegan options for this kind of dish as well. Pulled jackfruit, pulled mushroom and pulled soya just to name a few. Vegans don’t have to pass on yummy fast food. That’s why today I want to show you how to do a quick pulled jackfruit burger with cole slaw. It’s quite easy to prepare and because you make much more cole slaw than you actually need for the burgers you already have one side-dish ready to serve with.

Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw (Vegan)

Ingredients for 2 servings (about 3,00 euros each):

  • 2 burger buns
  • 1 can green jackfruit in water or brine (drained weight 280 g)
  • 1 small onion
  • 1 garlic clove
  • 100 ml bbq sauce + 2 tbsp extra
  • about 50 ml water
  • 1/2 white cabbage (approx. 600 g)
  • 1 small carrot
  • 1 heaped tbsp sugar
  • 3 tbsp vegan mayonnaise
  • 3 tbsp soya yogurt
  • 60 ml soya milk
  • juice of 1/2 lemon
  • 1/2 tsp salt
  • 1/4 tsp black pepper
  • a good splash of olive oil

Preparation
For the cole slaw cut the cabbage and the carrot in very fine pieces. I used a mandoline for this. Finely chop the onion (you need half of it for the pulled jackfruit and the other half for the cole slaw). Whisk together sugar, salt, pepper, mayonnaise, soya yogurt, soya milk and lemon juice in a large bowl. Add the shredded cabbage, the carrot and half of the onions and mix everything up thoroughly.

Drain the jackfruit and rinse under cold water. Remove the hard center core of all the jackfruit pieces and throw away. Cut each piece of jackfruit in half and remove all the seeds. Finely chop the garlic clove. Cook the jackfruit with some olive oil in a large pan over medium-high heat until it gets some color. Add the second half of the onions and cook for another minute, then add the garlic. Add 100 ml bbq sauce and about 50 ml water to it, reduce the heat to medium-low and let it all simmer for about 20-25 minutes. If the liquid cooks away before the jackfruit is soft just add a little more water. Once the jackfruit is tender you can shred it apart just like pulled pork. You can use two forks to do so or you just do all the magic (= mashing and dividing) with a wooden cooking spoon (definitely better for your pan ;-) ). Turn the heat back up to medium-high and cook for 2 or 3 more minutes to achieve maximum flavour.

To serve place half of the pulled jackfruit on the bottom of a burger bun. Add 1 tbsp bbq sauce and 2 tablespoons of cole slaw and put the top bun on it. Serve with more cole slaw or even some grilled corn and french fries for a full bbq menu.

Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw (Vegan)

Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw (Vegan)Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw (Vegan)

Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw (Vegan)

(deutsche Version)

In den letzten paar Jahren wurde gezupftes (= pulled) Fleisch (wie Pulled Pork oder sogar Pulled Beef und Pulled Duck) zu einem großen Trend. Natürlich gibt es für diese Art von Gericht auch jede Menge vegane Optionen. Gezupfte Jackfrucht, gezupfte Pilze oder gezupfter Soja, um nur ein paar zu nennen. Veganer müssen eben nicht auf leckeres Fast Food verzichten. Deshalb möchte ich Euch heute zeigen, wie man einen schnellen Pulled Jackfruit Burger mit Cole Slaw (= Krautsalat) zubereitet. Die Zubereitung ist denkbar einfach und da man eh viel mehr Cole Slaw macht, als man für die Burger braucht, hat man bereits eine Beilage zum Servieren fertig.

Zutaten für 2 Portionen (ca. je 3,00 Euro):

  • 2 Burgerbrötchen
  • 1 Dose grüne Jackfrucht in Wasser oder Salzlake (Abtropfgewicht 280 g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml BBQ Sauce + 2 EL extra
  • ca. 50 ml Wasser
  • 1/2 Weißkohl (etwa 600 g)
  • 1 kleine Karotte
  • 1 gehäufter EL Zucker
  • 3 EL vegane Mayonnaise
  • 3 EL Sojajoghurt
  • 60 ml Sojamilch
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • einen guten Schuss Olivenöl

Zubereitung
Für den Cole Slaw den Weißkohl und die Karotte in feine Stifte schneiden. Ich nutze hierfür eine Mandoline, also einen Gemüsehobel. Die Zwiebel fein hacken (Du benötigst die eine Hälfte für den Pulled Jackfruit Burger und die zweite Hälfte für den Cole Slaw). Zucker, Salz, Pfeffer, Mayo, Sojajoghurt, Sojamilch und Zitronensaft in einer großen Schüssel verrühren. Den gehobelten Kohl, die Karotte und die Hälfte der Zwiebeln hinzugeben und alles gut vermengen.

Die Jackfrucht abgießen und unter kaltem Wasser abspülen. Den harten Mittelteil aller Jackfruchtstück wegschneiden und wegwerfen. Jedes Jackfruchtstück dann halbieren und dabei die Kerne entfernen. Die Knoblauchzehe fein würfeln. Die Jackfrucht mit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur anbraten, bis sie etwas Farbe bekommt. Die zweite Hälfte der Zwiebeln hinzugeben und eine weitere Minute anschwitzen, dann den Knoblauch hinzufügen. Gib 100 ml BBQ Sauce und etwa 50 ml Wasser hinzu, reduziere die Hitze auf niedrig bis mittel und lasse alles etwa 20-25 Minuten simmern. Falls die Flüssigkeit bereits verkocht, bevor die Jackfrucht weich ist, gib einfach noch etwas Wasser hinzu. Sobald die Jackfrucht dann schön zart ist, kann man sie wie Pulled Pork auseinanderzupfen. Dafür kannst Du zwei Gabeln verwenden oder man vollbringt diese Leistung (= etwas zerdrücken und auseinanderzupfen) einfach mit dem hölzernen Kochlöffel (definitiv besser für Deine Pfanne ;-) ). Erhöhe die Temperatur wieder auf mittel bis hoch und brate alles nochmal 2 bis 3 Minuten, um den maximalen Geschmack rauszuholen.

Zum Servieren die Hälfte des Pulled Jackfrucht auf das Burgerbrötchen setzen. 1 EL BBQ Sauce, 2 EL Cole Slaw darauf geben und Deckel drauf. Zusammen mit noch mehr Cole Slaw servieren oder sogar noch etwas gegrillten Mais und Pommes dazu und schwupps hat man ein volles BBQ Menü.

Advertisements

4 thoughts on “Pulled Jackfruit Burger with Cole Slaw

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s